SM und Humor


Das scheinen zwei Dinge zu sein, die nicht miteinander vereinbar sind.

Aber mal im Ernst, warum lachen wir?

Über gute Witze oder über die Pannen von anderen lachen kann jeder, warum also nicht auch bei einer Sache die uns doch allen Spaß machen sollte oder darf SM keinen Spaß machen?

Ich frage mich das auf jeder Party.

Leider haben die selbst ernannten Herren und Herrinnen in der SM Gemeinde, fast immer einen ernsten und gesetzten Gesichtsausdruck, wenn sie ihre Sklaven vorführen. Viele wirken sogar echt humorlos auf mich. Geht denen die Autorität flöten wenn sie selbst oder ihre Sklaven lachen?

Ich bin nun mal kein Mensch der zum Lachen in den Keller geht, und so kann es passieren, dass ich auch während einer SM Session mal das Kichern bekomme. Ich sehe das nicht so eng und auch mein Mann ist nicht in seiner Ehre gekränkt wenn ich über eine Situation mal Lachen muss. Wenn es ihn zuviel wird, dann haut er halt etwas fester, bis mir das Lachen vergeht.

Auf Partys werde ich immer wieder erstaunt angeguckt. Harley Rider, ein Bekannter aus der SM Gemeinde, der war der einzige der es sogar faszinierend fand wenn ich lachte während mein Mann mir den Arsch versohlte.

Ich will euch gerne meine Gründe, während einer Session zu lachen, erzählen.

Ab und zu packt es mich und meinen Mann und wir beginnen eine Session, mit dem Ziel, das ich am nächsten Tag einige Sitzbeschwerden haben sollte. Dann liege ich nun auf dem Bett, einem Stuhl oder der Arbeitsplatte in der Küche und werde gefesselt, weil ich sonst nicht still halten kann während ich das bekomme was ich doch so sehr will. Das alleine ist schon paradox genug, so dass ich an dieser Stelle meist schon das Grinsen im Gesicht habe.

Und wenn dann die ersten Schläge prasseln, die oft am schlimmsten sind, dann denke ich "Scheiße, auf was hast du dich da nur eingelassen". Wenn mein Mann an dieser Stelle aufhören würde, dann wäre ich wohl bitter enttäuscht. Gleichzeitig tut es aber doch ziemlich weh und spätestens da muss ich über diese Situation lachen. Erst kichere ich leise in mich hinein, aber ich werde recht schnell laut.

Mal im Ernst, wenn ich mir so überlege das ich drei Kinder groß gezogen habe, mit Banken und Finanzämtern streite und auch sonst nicht klein bei gebe im Leben dann komme ich nach hause und lasse mir von meinem Mann den Arsch versohlen. Das finde ich mächtig komisch ...

Dann gibt es auch Momente wo mir echt das Lachen vergeht. Dann heule ich meist wie ein Schlosshund bei einer Session. Wenn mein Mann dann jedoch zu unserer Nagelrolle greift und diese über meinen geschundenen Po rollt, dann fange ich erst an zu schreien, denn das tut dort fies weh, dann rollt er weiter am Rücken hoch, dann fange ich wieder an zu lachen, weil da kitzelt es einfach nur höllisch. Nach fast jeder Session, habe ich nicht nur einen wunden Po, sondern auch Hals- und Bauchschmerzen vom Lachen. Alles was das Schreien und heulen nicht gelöst hat, das hat das Lachen geschafft. Anschließend kann ich wunderbar tief und Traumlos schlafen.

Versucht es doch mal alle mit Lachen bei einer Session. SM ist gar nicht so ernst.

Kichernde Grüße
eure
nacht123